Energiegeladene Weihnachtskugeln.

Hinter diesen Plätzchen steckt eine besondere Geschichte:

Aufgrund meines #healthylifestyles und der Liebe zum Fitnesssport bleibt es nicht aus, auch mein Umfeld zu infizieren. So auch meine Mama 🙂

So überraschte Sie mich zum 1.Advent mit diesen Plätzchen.

Sie meinte „Tina, die sind total gesund“.

Ich: Ja ja Mutter, dass glaube ich nicht. Sag mir mal das Rezept.

Und tatsächlich, sie sind für mein Verständnis von Ernährung echt gesund und dann schmecken die auch noch so „SENSATIONELL GUT“ .

Für mich als Nuss-/Schoko-/Koffeinjunkie ein Gedicht!

So, jetzt möchte ich aber nicht noch länger schwärmen, sondern ich verrate Euch das Rezept!

Zutaten für ca. 40 Weihnachtskugeln:

 

  • 175 gr Zartbitter Schokolade (min. 50% Kakaoanteil)
  • ca. 40 Espressobohnen (Anzahl der Weihnachtskugeln)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3 Eiweiss
  • 4-5 gr Espressopulver oder alternativ löslicher Espresso
  • 50 gr Dinkelmehl
  • 100 gr Xylit
  • 200 gr gemahlene Haselnüsse
  • 100 gr gemahlene Mandeln
  • 1 Tl Zimt, Mysterium Libarius (Altes Gewürzamt in Klingenberg am Main), Spekulatiusgewürz, Zimt oder Ähnliches

Zubereitung:

  1. 100 gr Schokolade fein zerkleinern und mit den Nüssen, dem Xylit, Mehl und Espressopulver in einer Schüssel vermischen.
  2. Eiweiss steif schlagen und den Zitronensaft dazugeben.
  3. Die Nussmischung vorsichtig der Eiweiss-/Zitronenmischung unterrühren.
  4. Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180°C vorheizen.
  5. Mit angefeuchteten Händen ca. 3cm große Kugeln formen.
  6. Weihnachtskugeln auf das Blech legen.
  7. Weihnachtskugeln in den Ofen schieben und ca. 10 Minuten backen lassen.
  8. Während der Back- und Abkühlzeit die restlichen 75 gr Zartbitterschokolade grob zerkleinern und in einem Topf im Wasserbad langsam, bei niedriger Temperatur, schmelzen lassen.
  9. Wenn die Weihnachtskugeln abgekühlt sind, auf jede Weihnachtskugel ein Klecks geschmolzene Schokolade und eine Espressobohne geben.
  10. Weihnachtskugeln trocknen lassen (komplette Trockenzeit beträgt ca. 5 Stunden).
  11. Schmecken lassen! ABER: Nicht alle auf einmal 🙂

Eure Miss Sportition.