Mal wieder Kind sein.

Ich weiß, der Rezeptname „MAL WIEDER KIND SEIN“ ist kein typischer Rezeptname. Trotzdem war es mir wichtig diesen Namen beizubehalten!
Denn, wer von uns hat sich noch nicht gewünscht, in der heutigen stressigen Zeit, wieder mal Kind zu sein, zu Zeiten wo die Eltern noch für uns gesorgt hatten und all den Stress von uns ferngehalten hatten?
Heute sieht es leider anders aus. Ich sehe zu häufig, dass auf die Schnelle ein süßes Stückchen vom Bäcker, Fastfood oder ähnliches geholt wird und das dann nicht mal im Sitzen gegessen wird, sondern beim Hetzen zum nächsten wichtigen Termin.
Weil ich der Meinung bin, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, denn sie gibt uns Energie für den restlichen Tag, wird das Frühstück bei mir zelebriert! Aber vor allem muss es auch gesund sein und schmecken.
Weil ich, wie ich finde beim Frühstück, recht kreative Ideen habe, bin ich bedingt durch die Stichworte

  • gesund
  • Geschmack
  • genießen/zelebrieren
  • Kindheitserinnerungen
  • stressfrei

auf dieses tolle, schmackhafte und gesunde Rezept gekommen.

Leute, ich denke Ihr wisst alle wovon ich spreche! Nehmt Euch die Zeit für Eure Mahlzeiten, genießt sie und lasst Euch nicht stressen!

Wer von Euch sieht sich in diesem Bericht/Rezept wieder? Wem von Euch geht es so? Dann wartet nicht länger und probiert dieses Rezept aus und achtet ganz gezielt darauf diese Mahlzeit zu genießen!

Ich bin gespannt was Ihr zu berichten habt?!

Zutaten (für 1 Person):

  • 50 gr Echte kernige Vollkorn Haferflocken von Kölln
  • 100 gr Magerquark
  • 100 ml Milch 1,5% Fett
  • ½ Teelöffel Zimt; Ich nehme immer Mysterium Libarius vom Alten Gewürzamt in Klingenberg
  • 1 Glas Babybrei in der Geschmacksrichtung Birne/Pflaume (Ihr könnt Eurer Kreativität natürlich freien Lauf lassen)
  • ½ Birne und eine Pflaume

Zubereitung:

  1. Magerquark, Milch Zimt und Haferflocken in eine Schüssel geben, gut verrühren und über Nacht in den Kühlschrank, zum weichen, stellen!
  2. Am nächsten Morgen die Birne und Pflaume in Würfel schneiden.
  3. In einer Schüssel, einem Glas oder ähnlichem, abwechselnd den Babybrei mit der Overnightoat-Masse schichten. Begonnen wird mit der Overnightoat-Masse, dann kommt die Hälfte des Babybreis (ein Drittel des Obstes in die Babybreischicht geben) dazu, dann kommt wieder Overnightoat-Masse dazu. Das wird so lange weitergeführt, sodass am Ende 3 Schichten Overnightoat-Masse und 2 Schichten Babybrei mit Obst, in der Schüssel, verarbeitet sind!
  4. Zum Schluss kommt das letzte Drittel des Obstes hinzu!

Eure Miss Sportition.